Titelbild Osteuropa 7/2021

Fokus Memorial: Erklärungen

Russlands Behörden haben die Zwangsauflösung von Memorial International sowie des Menschenrechtszentrums Memorial. verfügt. Wir dokumentieren Stellungnahmen von Memorial sowie die Solidaritätserklärungen zahlreicher deutscher Organisationen
Mehr

Fokus Memorial

Russlands Behörden haben Ende Dezember 2021 die Zwangsauflösung von Memorial International und des Menschenrechtszentrums Memorial verfügt. Formal hatte die Staatsanwaltschaft die Verbotsanträge damit begründet, dass Memorial gegen das Gesetz über „ausländische Agenten“ verstoßen habe. Das juristische Verfahren war eine Farce. Sie haben gezeigt, dass das Gericht eine politische Entscheidung umgesetzt hat. Memorial ist seit seiner Gründung mit der DGO verbunden. Führende Mitglieder wie Arsenij Roginskij, Irina Ščerbakova oder Nikita Petrov sind Autoren von Osteuropa. Wir dokumentieren den Fall und bieten Hintergründe zur Arbeit von Memorial.
Mehr

Der Fall Naval'nyj und die Proteste in Russland

Aleksej Naval’nyj setzte mit seiner Rückkehr nach Russland ein Fanal. Seine Festnahme löste im ganzen Land Proteste aus. Naval’nyjs Video „Putins Palast“ haben sich über 100 Mio. Menschen angeschaut. Das Ansehen des Putin-Systems ist erschüttert, die Unzufriedenheit der Bevölkerung wächst. Das Regime reagiert mit Repressionen. Russland ist in Bewegung. Im Fokus „Der Fall Naval’nyj und die Proteste“ bleibt Osteuropa der Dynamik auf der Spur.

Titelbild Osteuropa 8-9/2021
Dossier Religion im Konflikt
  • Dossier Religion im Konflikt

    Wiedergeburt des Religiösen oder letzte Zuckungen im Zeitalter der Säkularisierung? Das neue Osteuropa-Dossier: 194 Seiten Wissenskonzentrat zu Religion und Kirche in Geschichte, Politik und Gesellschaft. 13 Beiträge für 10 Euro.
    Weiterlesen